•  
  •  

Der Weg nach Seftigen
Ich bin am 30. Oktober 1965 in Thun geboren. Aufgewachsen und die Primar- und Sekundarschule besucht habe ich in Schönbühl-Urtenen. Danach haben meine Frau Silvia und ich in Zollikofen und Jegenstorf gewohnt, bis wir dann mit unserem Sohn Sven im Oktober 1998 nach Seftigen gezogen sind.

Da fühlen wir uns nach wie vor sehr wohl und können uns nicht vorstellen an einem anderen Ort zu wohnen.


Berufliche Stationen
1982-1985  Lehre als Detailhandelsangestellter im MElectronic Shoppyland
1985          Rekrutenschule als Panzer-Grenadier
1985-1986  Verkaufsberater MElectronic Shoppyland
1986-1987  Verkaufsberater MElectronic Mittelstrasse, Bern
1987-1988  Filialleiter-Stellvertreter MElectronic Shoppyland
1988-1990  Filialleiter MElectronic Shoppyland (20 Mitarbeiter)
1990-1994  Product Manager Consumer Electronic bei MElectronic
1994-1997  Leiter Verkaufstechik (Marketing Service) bei Radio TV Steiner
1997-2000  Verkaufsberater Datentechnik Intercom AG
2000-2002  Geschäftsführer Datentechnik Intercom AG
2002-2011  Verkaufsleiter Markt Schweiz bei Keymile AG (ehemals Ascom Transmission AG)
2011-         Partner Manager (Projektleiter), Gemeindebetreuer Breitbandausbau/Mobilfunk und Kaderangehöriger bei Swisscom

Seit 20 Jahren habe ich Führungserfahrungen in der Privatwirtschaft gesammelt.

Ausbildungen
Lehre als Detailhandelsangestellter
Diplomierter Kaufmann des Detailhandels
Betriebswirtschafter HF (Höhere Fachschule)
Diplomierter Verkaufsleiter
Nachdiplom FH Telekommunikation Fachhochschule Ostschweiz
Certified Project Management Associate IPMA Level D
Diplomierter Gemeindepolitiker

Während 9 Jahren habe ich mich nebenberuflich weitergebildet.


Weitere Kurse
Migros Management Seminar I
Migros Management Seminar II
Instruktionskurs für Experten an Lehrabschlussprüfungen
Ausbildungskurs für Lehrmeister
Rechnungsprüfungs Revisoren-Kurs
Erweiterte Sicherheitsprüfung PSPV für den Zutritt in sicherheitsrelevante Anlagen
Diverse technische, berufliche Kurse (DAB, DSLAM, IP, Microwave, DSL, Fiberoptic)
Diverse Führungsseminare


Andere nebenberufliche Tätigkeiten
1988-1998  Lehrabschluss Prüfungsexperte Waren- und Verkaufskunde für Verkaufsberater Unterhaltungselektronik
2002-2011  Liegenschaftsverwalter Postgässli 5-11, Seftigen (65 Stockwerkeinheiten)
2007-2010  Rechnungsrevisor Wasserbauverband untere Müsche und Gürbe


Politik
2004             Finanzkommission Seftigen
2005-2008  Präsident Finanzkommission Seftigen
2009-2011  Dorfkommission Seftigen
2011-2014  Gemeinderat Seftigen, Ressort Finanzen & Steuern
2015-           Gemeindepräsident Seftigen, Ressort Präsidiales


Mein Arbeitgeber - Swisscom
Seit 2011 bin ich bei Swisscom als Partner Manager im Infrastrukturbereich tätig. Unsere Abteilung ist für die Glasfaser-Baukooperationen in der Schweiz zuständig. Dabei geht es um die koordinierte Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern um gemeinsam schneller und günstiger Glasfasernetze aufbauen zu können. Ein anderer Aufgabenbereich ist die Gemeindebetreuung für Breitband und Mobilfunk. Swisscom baut das Glasfasernetz jährlich in rund 400 Gemeinden aus. Zusammen mit meinen Kollegen geht es darum die Gemeinden rechtzeitig über Ausbauten zu informieren und die Gemeinde-Anliegen aufzunehmen.

Mein grösstes Projekt ist die Realisierung das Glasfasernetz Bern, wo Swisscom zusammen mit Energie Wasser Bern bis ins Jahr 2022 total 92'000 Geschäfte und Wohnungen direkt ans Glasfasernetz anschliesst. In diesem Projekt übe ich die Funktion des Gesamtprojektleiters auf Seite Swisscom aus. Seit 01.01.2015 habe ich mein Arbeitspensum auf 80% reduziert, damit ich mich genügend den Aufgaben als Gemeindepräsident widmen kann.


Meine Hobbys und Freizeit
Die Freizeit verbringe ich am liebsten mit meiner Frau Silvia.

Fussball - seit 1985 spiele ich Firmenfussball und halte seither meinem Verein Sportclub Migros Aare die Treue. Meine Lieblingsposition ist offensiver Mittelfeldspieler. In meiner Fussballerzeit habe ich rund 160 Meisterschafts- und Cuptore geschossen.

Bergrennen - mit meinem Sohn zusammen sind wir ein paar Tage pro Jahr unterwegs um der Faszination Bergrennmotorsport zu frönen. Mein Lieblingsrennen ist selbstverständlich das Bergrennen Gurnigel - es ist Jahr für Jahr fantastisch zuzusehen, wie die schnellsten Rennfahrer mit über 130 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit vom Dürrbach bis zum Gurnigelbad hochfahren.